Kult-Marke: Jim Beam bringt Whisky-Kaffee in den Handel

Kaffee-Brühmethoden im Vergleich

Ob Irish Coffee, Pharisäer oder Rüdesheimer Kaffee: Kaffee und Alkohol ist für viele ein echtes Geschmacks-Highlight. Whisky-Hersteller Jim Beam hat nun eine Lösung für alle, die jeden Morgen den Geschmack von Whisky und Kaffee erleben wollen – ohne besoffen auf die Arbeit zu wanken. Auf welche Arten Sie den Kaffee dann zubereiten können, sehen Sie im obigen Video.
Gleich fünf verschiedene Kaffeevarianten mit Jim-Beam-Geschmack kommen auf den Markt. Die US-Whisky-Firma arbeitet hierfür mit der White Coffee Corporation zusammen. Genutzt werden Arabica-Bohnen.
Die Geschmacksrichtungen sind Original, Bourbon Vanilla, Singature Dark Roast, Cinnamon Stick und Spiced Honey. All diese Geschmäcker sind dann jeweils mit Bourbon-Geschmack angereichert. Das Ganze sollte folglich in etwa wie ein Irish Coffee schmecken, der dann um weitere Nuancen wie Vanille, Honig oder Zimt erweitert ist.

15 Euro für 700 Gramm

WhiteCoffeeCorporation
700 Gramm Kaffeepulver kosten rund 18 US-Dollar, also rund 15 Euro. Aktuell sind die Kaffees allerdings nur in den USA erhältlich. Alkohol enthalten die Kaffeesorten nicht. Laut Verpackung sind die gemahlenen Bohnen lediglich mit Whisky-Geschmack versehen.
Viele andere Kaffeesorten im Preisvergleich finden Sie bei Bestcheck.de:

Im Video: Diese Kaffeekapsel können Sie für jeden Kaffee verwenden – und wieder befüllen

Wiederverwendbare Kaffeekapseln von Mister Barista im Check

AdSense

Smart Home